Italien - mit Zelt und Wörterbuch in Latium und Umbrien

Italia - con tenda e vocabolario nel Lazio e nell'Umbria

 



 

...abbiamo viaggiato in 13 persone con  tre macchine piene di bagagli (4 tende, 13 valigie, 3 tavole, 13 sedie) e varie vettovaglie. Le autostrade erano congestionate!

La traversata  delle Alpi mi ha sfinito, perché ho dovuto guidare io. Tutti hanno tirato un sospiro di sollievo nel lasciarci il tunnel del S. Gottardo alle spalle: e' lungo 17 km!

Le  autostrade sono a pedaggio in Svizzera e in Italia. Siccome le tariffe sono alte non si vedono molti autocarri in giro. La sera calo' all'improvviso, quando mancava ancora parecchia strada per arrivare al Lago di Bolsena. Cosi dormimmo tre ore nelle auto presso un Autogrill. Al  mattino raggiungemmo il campeggio Amalasunta, in rivo al Lago di Bolsena.

....Wir waren unterwegs mit drei Autos 13 Personen und sehr viel Gepäck: 4 Zelte, 13 Koffer, 3 Tische, 13 Stühle und diverse Lebensmittel.

Die Autobahn war voll! Die Durchquerung der Alpen wurde für mich anstrengend, weil ich Auto fahren musste. Froh waren alle, als wir den Gotthardtunnel passiert hatten: Er ist etwa 17 km lang! Für die Nutzung der Autobahn zahlt man in der Schweiz und in Italien Gebühren. Sie sind nicht billig, deshalb sieht man wenig Lkw . Schnell wurde es Abend, aber bis zum Lago di Bolsena lag noch eine lange Fahrt vor uns! Deshalb schliefen  wir drei Stunden in unseren Autos auf dem „AUTOGRILL“. Am Morgen kamen wir auf dem Campingplatz Amalasunta am Lago di Bolsena an.
 

 

 

 

Dopo la siesta, abbiamo visitato Bagnoregio - sempre entro la regione del  Lazio.

E'  un  antico centro abitativo sulla cima di un'altura, in una zona di rilievi vulcanici.

Nel passato gli abitanti si sono trasferiti dal centro originario in un nuovo insediamento piu' a valle.

Negli anni successivi l'agglomerato antico fu eroso da frane, ma ora esso si ripopola ( sopratutto di artisti e scultori attratti dalla  bellezza della cittadina)

Molte case sono  ia' state restaurate e nella chiesa si tengono concerti. La vista che da li si gode sulla valle sottostante e' splendida. 

 

articolo di Bagnareggio in tedesco

Artikel über Bagnoreggio in Deutsch

 

 

La citta' di Bolsena si trova in riva al lago che le ha dato il nome.
Sotto la chiesa di Santa Cristina vi sono catacombe con i resti di diverse
famiglie longobarde e anche dei primi cristiani che abitarono la citta'.
Vi e' inoltre la tomba di Santa Cristina - la patrona di Bolsena. 
Nella rocca si visita un museo con ritrovamenti storici dell'epoca etrusca

Nach der Siesta fuhren wir stets durch die latinische Landschaft. Das ist Bagnoregio, eine alte Siedlung auf einem hohen Berg. Er steht inmitten vulkanischer Hügel. Früher lebten in dieser Stadt auch Leute. Später verließen sie diesen Ort und gründeten eine neue Stadt im Tal. Die Siedlung auf dem Berg verfiel. Heute leben wieder Menschen in der alten Stadt. Oft sind es Künstler und Bildhauer, die die Schönheit der Stadt entdeckten. Viele Häuser sind restauriert, in der Kirche finden Konzerte statt. Der Ausblick vom Berg ins Tal hinunter ist herrlich.
 


 

 

Die Stadt Bolsena liegt direkt am See. Er bekam seinen Namen nach der Stadt. Unter der Kirche der Hl. Christina befinden sich Katakomben: Gräber lombardischer Familien, auch die der ersten christlichen Einwohner Bolsenas und das Grab der Hl. Christina. Sie ist die Patronin von Bolsena. Die Stadt besitzt eine Burg und einen historischen Stadtkern. In der Burg befindet sich ein Museum. Man zeigt dort historische Ausgrabungsfunde aus der Zeit der Etrusker.


 

 

Orvieto si trova come Bagnoregio sopra un monte.
Il paese e' costruito su terreno vulcanico.

Ad Orvieto abbiamo visitato la citta’ sotterranea.  Molte caverne sono dall’epoca degli Etruschi.

Alcune sono stati santuari antichi.

Nel corso del tempo gli abitanti hanno estratto "pozzolana" da sotto la citta'.
C'e' una cenere vulcanica che, combinata con acqua, e' una buona base di cemento.

Dopo l’epoca d’estrazione della pozzolana, la popolazione di Orvieto ha allevato colombe nelle caverne.

 

 

 


Wie Bagnoregio liegt Orvieto auf einem Berg. Die Landschaft ist vulkanischen Ursprungs. In Orvieto besichtigten wir die "unterirdische Stadt". Viele Höhlen stammen aus der Zeit der Etrusker. Einige waren antike heilige Stätten. Später bauten die Einwohner unter der Stadt "Pozzolan" ab.Das ist vulkanische Erde, die in Verbindung mit Wasser eine gute Grundlage für Zement ergibt. Nach der Epoche des Abbaus züchtete die Bürgerschaft in den Kavernen Tauben.

(Orvieto liegt in Umbrien)


 

 

A Tarquinia si trovano molte luoghi di sepoltura degli Etruschi.
Nelle tombe sono bene conservate pitture colorate, le quale mostrano come gli etruschi vivevano nel passato.Nel museo di Tarquinia si vedono sarcofaghi, gioielli d’oro, vasi e  molti articoli di consumo degli Etruschi.Arrivando da  Monte Romano si vedono in prossimita' della strada le rovine di un'antica condotta d'acqua.

 

In Tarquinia befinden sich viele etruskische Grabstätten. In den Grabkammern sind gut erhaltene farbige Malereien zu sehen. Sie zeigen, wie die Etrusker einst lebten. Im Museum von Tarquinia sind Sarkophage, goldener Schmuck, Gefäße und viele Gebrauchsgegenstände der Etrusker zu besichtigen. Wenn man von Monte Romano her kommt, sieht man nahe an der Straße die Ruinen einer antiken Wasserleitung.


 

 

Un bellissimo scorcio e' quello della Cascata delle Marmore
E' un'opera artificiale realizzata dai romani per l'irrigazione della zona e fa parte di un parco naturale.
Quel giorno abbiamo anche visitato le mummie di Ferentillo, che si trovano nella chiesa di Santo Stefano.
Il clima e speciali funghi preservano le salme, evitandone la decomposizione

 

(Marmore e Ferentillo loro trovano ad Umbria)


Ein herrlicher Anblick: der Marmore-Wasserfall. Er ist eine Konstruktion der Römer zur Bewässerung des Landes.
An diesem Tag besichtigten wir auch die Mumien von Ferentillo. sie befinden sich in der Krypta der St. Stephanus Kirche. Das Klima und ein spezieller Pilz verhindern den Zerfall der Leichen.

(Marmore und Ferentillo liegen in Umbrien)

 

Nel ultimo giorno della vacanza abbiamo nuotato ancora una volta nel
lago, per poi riprendere la via del ritorno verso Siena, Bologna e Milano.
Dopo avere attraversato di notte il tunnel del San Gottardo abbiamo riposato
anche stavolta per tre ore dormendo nelle auto.
Lo stato d'animo era triste: la vacanza volgeva al termine!

Am letzten Urlaubstag schwamm jeder noch einmal im See. Über Siena, Bologna und Milano fuhren wir zurück. Den Gotthardtunnel passierten wir nachts und schliefen wieder drei Stunden im Auto. Die Stimmung war mies: die Ferien waren zu Ende!

 

Gratis Homepage erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!